Skip to main content

Energieserviceanbieter (ESA)

Neue Marktrolle ab 1. April 2022

In Zukunft wird sich der Wettbewerb am Messplatz weiter verschärfen. Denn am 1. April 2022 wird mit einer WiM-Erweiterung „WiM 2022“ (Wechselprozesse im Messwesen) die neue Marktrolle Energieserviceanbieter (ESA) geschaffen. Diese ESA dürfen – das Einverständnis des Anschlussnehmers vorausgesetzt – die vom Anschlussnehmer gewünschten Daten abrufen und analysieren, um sie z.B. für Mehrwertdienste zu nutzen. Damit wird sozusagen die fehlende Brücke zwischen der rein technischen Erfassung der Messdaten und der vertrieblichen Nutzung am Kunden gelegt.

Bei Abwicklung der standardisierten Prozesse kann ggf. ein web-basiertes ESA-Portal unterstützen, mit dem ESA einfach und automatisiert über ihren Web-Browser die verschiedenen MSB ansprechen sowie die bestellten Daten empfangen bzw. abrufen kann.

Informationen anfordern

Für Energieversorgungsunternehmen (EVU) hat die Einführung der ESA im Wesentlichen zwei Konsequenzen:

  1. Der operative Aufwand auf Seiten der MSB wird stark ansteigen. Denn mit den ESA muss ein kompletter Bestellprozess korrekt abgewickelt werden, an dessen Ende der MSB die Daten an den ESA genauso hochwertig übermitteln muss wie an die anderen Marktteilnehmer. Also wird die Abwicklung des aufwändigen ESA-Bestellprozesses entweder eine automatisierte Software-Lösung für MSB oder viel Personal erfordern. Der Aufbau eines automatisierten MSB-Cockpits die langfristig kosteneffizientere Option. [Mehr]
  2. Außerdem entsteht eine Konkurrenzsituation am Kunden: Sowohl ESA als auch branchenfremde wMSB  werden ihr Handlungsfeld möglicherweise ausdehnen, Schritt für Schritt weiter in den ursprünglichen Zuständigkeitsbereich der EVU eindringen und deren Kunden – sowohl Industrie und Gewerbe als auch private – abwerben.

Deshalb sollten die klassischen Markt-Player jetzt ihre Chance nutzen, Kundenbeziehungen zu pflegen und zu erhalten, indem sie ihren Mehrwert gegenüber den ESA herausstellen. Das bedeutet auch, sich ggf. frühzeitig selbst als wMSB aufzustellen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Unsere Lösungen ....

metering

MSB-Cockpit

Der zentrale Hebel für einen effizienten Messstellenbetrieb liegt in einer vollständigen und hochautomatisierten MSB-Softwarelösung.

metering

Metering

Mit dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende sind die Versorger dazu verpflichtet, neue intelligente Messsyssteme (iMSys) und elektronische Zähler (mMe) auszurollen.

Beratung, Akademie & Service

Das KISTERS Team mit Experten aus der Energiewirtschaft und IT begleitet den gesamten Lebenszyklus Ihrer Lösungen von Anfang an mit intensivem Consulting: Die fertigen Standardmodule fügen wir gemeinsam einfach per Auswahl und Konfiguration zu genau der Lösung zusammen, die Ihr Unternehmen benötigt. Schulungen und Handbücher speziell für Ihre Organisation, Internet-Support rund um die Uhr und Telefon-Hotline helfen Ihnen bei jedem Anliegen im operativen Betrieb. Ein weiteres Plus: die Arbeitskreise und das Praxisforum, bei denen neben Fachvorträgen und -workshops der persönliche Austausch mit Fachspezialisten im Vordergrund steht.


KISTERS AG

+49 2408 93 85 666

vertrieb-energie@kisters.de

CONTACT FLAG > STANDARD FORM

Kontaktdaten
Interesse
Ihre Nachricht
Datenschutz
Absenden