Skip to main content

Marktkommunikation 2020

Was Sie bei der Umstellung Ihrer IT-Systeme beachten müssen …

Marktkommunikation 2020

Die MaKo 2020 bringt mit ihren gravierenden, systematischen Veränderungen im Rollenkonzept und in der Aufgabenverteilung eine nicht zu unterschätzende Vielzahl an neuen Prozessen und Aufgaben – nicht nur für Messstellenbetreiber (MSB), sondern auch für Verteilnetzbetreiber (VNB), Lieferanten (LF) und Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB). Bis zum 1. Dezember müssen alle IT-Systeme der EVU die neuen Regeln beherrschen.

Der MSB als zentrale Rolle

Das Back-End-System des MSB wird zur zentralen Messdatendrehscheibe, deren Dimensionierung und strategische Ausrichtung entsprechend zu gestalten ist. Abgesehen vom buchhalterischen Unbundling zwischen MSB und VNB macht der Gesetzgeber hier keine weiteren Vorgaben.

Der zentrale Hebel für einen effizienten Messstellenbetrieb liegt in einer umfassenden, automatisierten und integrierten Softwarelösung. KISTERS stellt den MSB in den Mittelpunkt der cloud-fähigen Lösung, die sich sowohl für den gMSB als auch für den wMSB eignet. Die Lösung umfasst alle relevanten Prozesse für den MSB inklusive aller WiM-Prozesse bzgl. Datenaufbereitung und -versand, Vertragsmanagement, technischem Gerätemanagement und Abrechnungsvorbereitung. Viele Prozesse laufen automatisiert ab und können über prozess-orientierte Monitoring-Oberflächen überwacht und gesteuert werden.

Das ändert sich für die Marktrollen

Die neue Marktkommunikation bedeutet Mehraufwände für alle Marktrollen und Änderungen nicht nur in den Kommunikationsprozessen, sondern auch in Datenstrukturen bzw. Zeitreihen, Clearing-Listen, Versionierung und vielen weiteren Bereichen.
 

Dem MSB kommt eine zentrale Rolle und damit eine höhere Verantwortung zu. Er ist zukünftig u.a. für den Datenempfang, die Datenaufbereitung und die Weiterleitung von Messdaten an die Marktteilnehmer zuständig. Insbesondere übernimmt er die Funktion der Datendrehscheibe vom VNB und muss den sternförmigen Datenversand für alle Messwerte aufbauen. Er verantwortet die Datenqualität am Markt, muss alle Messwerte plausibilisieren und ggf. Ersatzwerte bilden.

Die Marktrolle VNB erfährt zunächst mit der MaBiS 3.0 (auch ab 1. Dez. 2019) für die Strom-Bilanzierung eine erhebliche Erweiterung zur Einbeziehung des ÜNB, der für die Bilanzierung der intelligenten Messsysteme und Einspeiseanlagen zuständig ist. Deshalb wird ein Clearing-Mechanismus zwischen ÜNB und VNB notwendig, um die Qualität der Gesamtbilanzierung auf VNB-Gebietsebene abzusichern. Neben unterstützenden Anpassungen in der MPES und der GPKE bedeutet die WiM Strom eine entscheidende Systematik-Änderung für die VNB: Er gibt die Verantwortung für Messdatenaufbereitung und -versand in der Sparte Strom an den MSB ab, was wiederum zusätzliche Datenaustauschprozesse zwischen VNB und MSB erforderlich macht.

Die ÜNB werden als zusätzliche Rolle in die Marktkommunikation miteinbezogen, was umfangreiche Datenweitergabeprozesse mit den VNB, Bilanzkreiskoordinatoren und -verantwortlichen sowie LF erfordert.

Für LF ergeben sich konsequente Prozessergänzungen/-anpassungen, damit sie weiterhin alle für ihr Geschäft benötigten Informationen erhalten und neue Möglichkeiten nutzen können (z.B. für die Bilanzkreisabrechnung oder die Rechnungsabwicklung des Messstellenbetriebs für den MSB).

Dem MSB kommt eine zentrale Rolle und damit eine höhere Verantwortung zu. Er ist zukünftig u.a. für den Datenempfang, die Datenaufbereitung und die Weiterleitung von Messdaten an die Marktteilnehmer zuständig. Insbesondere übernimmt er die Funktion der Datendrehscheibe vom VNB und muss den sternförmigen Datenversand für alle Messwerte aufbauen. Er verantwortet die Datenqualität am Markt, muss alle Messwerte plausibilisieren und ggf. Ersatzwerte bilden.

Die Marktrolle VNB erfährt zunächst mit der MaBiS 3.0 (auch ab 1. Dez. 2019) für die Strom-Bilanzierung eine erhebliche Erweiterung zur Einbeziehung des ÜNB, der für die Bilanzierung der intelligenten Messsysteme und Einspeiseanlagen zuständig ist. Deshalb wird ein Clearing-Mechanismus zwischen ÜNB und VNB notwendig, um die Qualität der Gesamtbilanzierung auf VNB-Gebietsebene abzusichern. Neben unterstützenden Anpassungen in der MPES und der GPKE bedeutet die WiM Strom eine entscheidende Systematik-Änderung für die VNB: Er gibt die Verantwortung für Messdatenaufbereitung und -versand in der Sparte Strom an den MSB ab, was wiederum zusätzliche Datenaustauschprozesse zwischen VNB und MSB erforderlich macht.

Die ÜNB werden als zusätzliche Rolle in die Marktkommunikation miteinbezogen, was umfangreiche Datenweitergabeprozesse mit den VNB, Bilanzkreiskoordinatoren und -verantwortlichen sowie LF erfordert.

Für LF ergeben sich konsequente Prozessergänzungen/-anpassungen, damit sie weiterhin alle für ihr Geschäft benötigten Informationen erhalten und neue Möglichkeiten nutzen können (z.B. für die Bilanzkreisabrechnung oder die Rechnungsabwicklung des Messstellenbetriebs für den MSB).

KISTERS Software-Lösungen für alle Marktrollen

Für jede Marktrolle stellt KISTERS die neuen Funktionalitäten und Prozesse in rollenspezifischen Lizenzen für MSB, VNB, BKV und LF zur Verfügung, die die Anforderungen der jeweiligen Marktrolle abdecken. Die Lizenz für MSB gibt es in drei Ausbaustufen, die sich danach richten, wie sich ein EVU in seiner Rolle als MSB positionieren möchte – von der reinen Messdienstleistung über die MaKo-2020-Prozesse bis hin zum vollumfänglichen KISTERS MSB-System.

Beratung, Workshops, Webinare

Bei vielen Netz- und Messstellenbetreibern besteht noch Unsicherheit, was die ideale Strategie und Gesamtlösung für das eigene Unternehmen ist. Für eine zukunftssichere und langfristige Planung bietet KISTERS mehrere Consulting-Angebote. Denn eine gute Strategie muss nicht nur die neuen Anforderungen erfüllen, sondern auch zu Ihrem Unternehmen passen.

  • Webinare: In den nicht-unternehmensspezifische Webinaren der KISTERS Akademie zur MaKo 2020 vermitteln wir allgemeine fachliche Inhalte der MaKo 2020, erläutern die Auswirkungen auf die Marktrollen Vertrieb, Netz- sowie Messstellenbetrieb und zeigen wichtige Änderungen in den Prozessen der WiM, GPKE und MaBiS sowie deren Auswirkung auf BelVis auf. [KISTERS Akademie]
  • Workshop (eintägig, unternehmensspezifisch): Im Workshop erarbeiten das KISTERS Team und die Fachleute Ihres Unternehmens gemeinsam ein genaues Bild des Ist-Zustands (Prozessabläufe, Systemlandschaft) Ihres Unternehmens und entwickeln darauf basierend die optimale Strategie und das passende Lösungspaket mit möglichen Ausbaustufen. Betrachtet werden u.a. Smart-Meter-Roll-Out, Umgang mit RLM-Zählern, konventionellen und modernen Messeinrichtungen, Ausprägung der MSB-Rolle, Marktkommunikation und Schnittstellen. [Informationen anfordern]

KISTERS AG

+49 2408 93 85 666

vertrieb-energie@kisters.de

CONTACT FLAG > STANDARD FORM

Kontaktdaten
Interesse
Ihre Nachricht
Datenschutz
Absenden