Skip to main content

BelVis Erweiterungen für Markt- und Messlokationen

| Belvis | Energie | Energie | Energie | Energie

Mit dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende und dem neuen erweiterten Rollenmodell zur Marktkommunikation kommen gravierende Änderungen auf alle Marktteilnehmer zu. Alle IT-Systeme im Energiemarkt müssen die neuen Datenformate, Prozesse und Aufgaben ab dem 1. Oktober 2017 beherrschen, um weiterhin regelkonform am Markt teilnehmen zu können. Das zieht beträchtliche zeitliche und finanzielle Aufwände für IT-Anbieter für den Energiemarkt nach sich, so EDNA in ihrer Pressemitteilung. [Mehr]

Änderungen in Datenstrukturen und Prozessen

Die wichtigste Änderung: Aus den heutigen Zählpunkten werden Markt- bzw. Messlokationen, deren Zuordnung zueinander in Lokationsbündeln geregelt ist. Marktlokationen erhalten eine völlig neue eindeutige Identifikationsnummer (ID), die in der Marktkommunikation anstelle der alten Zählpunktbezeichnung verwendet werden muss. Zur zentralen Verwaltung der Marktlokationen dient ein Marktstammdatenregister, das allen Marktakteuren zur Verfügung steht.

Daraus folgen einschneidende Änderungen in den Stammdatenstrukturen und Prozessen, z. B. bei Bilanzierung und Lieferantenwechsel. Erschwert wird die Umstellung dadurch, dass alle Energiemarktteilnehmer die Änderungen in kurzer Zeit und im laufenden Betrieb umsetzen müssen. Zu den klassischen Marktpartnern kommen neue Marktakteure hinzu, z.B. Betreiber von Erzeugungsanlagen oder Großverbraucher.

Mit BelVis regelkonform am Markt teilnehmen

Eine gründliche Planung und effiziente Umsetzung sind besonders wichtig - BelVis ist gerüstet für die neue Marktkommunikation! BelVis EDM bietet erweiterte Funktionalitäten, damit unsere Kunden weiterhin regelkonform am Markt teilnehmen und die neuen Prozesse effizient und zuverlässig abwickeln können. Damit sie rechtzeitig zum 1. Oktober startklar sind, unterstützen wir sie bei der Einführung.

[Produktblatt BelVis EDM Marktlokationen]

 

Kontakt