Skip to main content

Erneuerbare Energien intelligent nutzen

| Energie

Neue KISTERS-Software für das netz-, markt- und systemdienliche Flexibilitätsmanagement

Aachen, 6. November 2019. Die Digitalisierung des Energiesystems durch den Rollout intelligenter Messsysteme eröffnet entscheidende Handlungsspielräume für die nächsten Schritte der Energiewende basierend auf der millionenfachen Einbindung von Haushalten und Unternehmen. So wird die potenzielle Erschließung von Flexibilitäten in großer Breite möglich, insbesondere in Form dezentraler steuerbarer Erzeugungs-/Verbrauchsanlagen und Speichern wie der E-Mobilität.

Für die Betriebsführung von Flexibilitäten in diesen immensen Mengen gibt es nun den BelVis FlexManager des Software-Anbieters für die Energiewirtschaft KISTERS. Die massendatenfähige Lösung verbindet alle Komponenten eines Energiesystems bis hinunter zur kleinsten Ebene der CLS (controllable local systems) und steuert ihr Zusammenspiel netz-, markt- sowie systemdienlich. „Der FlexManager unterstützt die energiewirtschaftlichen Akteure, erneuerbare Energien intelligent zu nutzen und Erzeugung und Verbrauch sinnvoll und effizient auszubalancieren. Er ist die technische Basis für viele Maßnahmen im Hinblick auf die integrierte Energiewende. Der Bedarf an Abregelung, Stromspeichern und Energietransport wird durch Flexibilitätsmanagement deutlich reduziert“, erläutert Michael Untiet, Leiter des Geschäftsbereichs Energie bei KISTERS.

Der FlexManager wurde in Kooperation mit namhaften Unternehmen für Smart-Grid- und Smart-Metering-Lösungen entwickelt. Er ist bereits in produktivem Einsatz auf Feldebene in europäischen Ländern, wo der Smart-Meter-Rollout weiter fortgeschritten ist.

Universelle technische Basis

„Der FlexManager ist das technische Schlüsselelement für neue Lösungen und Geschäftsmodelle im digitalisierten Energiesystem, entlang der gesamten energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette- beispielsweise im Kontext von Netz- und Betriebsführung, Portfoliomanagement, Marktkommunikation, Prognosen, algorithmischem Handel sowie Endkundenvertrieb“, so Benjamin Meyer, Product Owner des FlexManagers bei KISTERS. Das reicht von einfachen Use Cases wie der Ablösung von Rundsteuersystemen, über netzdienliche Anwendungen wie Peak Shaving oder Spannungshaltung, bis zur automatisierten Integration von CLS in Virtuelle Kraftwerke der nächsten Generation.

Big-Data-fähige Software mit künstlicher Intelligenz

Bei der Steuerung der Flexibilität übernimmt der BelVis FlexManager die hochautomatisierte Verwaltung, Gruppenbildung, Schaltung sowie Überwachung der Komponenten und Prozesse. Er setzt auf praxiserprobter, horizontal skalierbarer Big-Data-Technologie auf und integriert Künstliche-Intelligenz-Algorithmen. So kann er mit den immensen Datenmengen aus Smart Metern umgehen und die Flexibilitäten an jeder einzelnen Marktlokation ausnutzen. Für übergeordnete Systeme wie virtuelle Kraftwerke (z.B. KISTERS Virtual Power Plant Manager VPPM) oder Optimierungsysteme (z.B. KISTERS ResOpt) stellt der FlexManager das Bindeglied zum Zugriff auf jede einzelne Einheit dar. Die Bedienung erfolgt über anwenderfreundliche Oberflächen im Web-Browser, die das Fachpersonal von der enormen technischen Komplexität entlasten.

Schnelle und einfache Realisierung

Die Einbindung in bestehende IT-Systeme (z.B. CRM, MDM, Leittechnik) ist über vorkonfigurierte und flexibel anpassbare Schnittstellen leicht möglich. Die Grundfunktionalitäten sind kostengünstig, einfach und schnell realisiert. Optional gibt es den FlexManager als KISTERScloud-Lösung aus dem KISTERS Data Center (zertifiziert nach DIN EN ISO 27001).

Mehrere Millionen Haushalte und Unternehmen können perspektivisch Flexibilitäten bereitstellen, deren Zusammenspiel der FlexManager optimiert und steuert. (Quelle: KISTERS AG)

Marketing, Presse


KISTERS AG

+49 2408 93 85 666

vertrieb-energie@kisters.de

CONTACT FLAG > STANDARD FORM

Kontaktdaten
Interesse
Ihre Nachricht
Datenschutz
Absenden